Gänzlich uninteressant

11
Jun
2010

Euphorie

Ein halbes Jahr an einem Stück herumproben, endlose Wochenenden dafür "verschwenden" und als Amateur nichts dafür abstauben, sich tausendmal schwören, dass es das letzte Mal ist... und dann auf der Bühne stehen und einen solchen Spaß haben, das Schauspiel der anderen mitverfolgen und die Sorgen um die eigenen Auftritte vergessen, weil es einen so mitreißt - und schließlich im Applaus baden. Die Premiere war ein voller Erfolg, der reine durchgeschwitzte Wahnsinn.

Und wenn man drei Monate später den Anruf kriegt, ist man dann doch wieder dabei...

10
Jun
2010

Twelfth Night

Heute war Hauptprobe des neuen Eclectic-Theatre-Stückes.



vorher und 6 Stunden später...

10
Mrz
2010

Provisorische Reanimation



Ich habe die Eigenart interessante Webseiten, über die ich stolpere, monatelang in Browsertabs liegen zu lassen, weil ich nicht weiß, wohin mit ihnen. Zum Schließen sind sie zu schade - und um sie in Bookmarks wegzuräumen, fehlt mir das Ordnungssystem. Und so ächzt mein Opera ständig unter der Last von 40+ Tabs und 500MB+ Speicherbedarf. Überall Provisorien in meinem Leben, sogar im Webbrowser. ;)
(Mit dem IE war doch alles einfacher...)

Vielleicht sollte ich "Social Bookmarking" a la delicious.com noch eine Chance geben.

Einstweilen darf mein brachliegendes Blog herhalten, als Universal-Ablagefläche für die tollen Sachen, die sich mir ständig in den Weg prokrastinieren. Und wer weiß, wenn ich schonmal hier bin...

26
Sep
2009

Wählen gehen trotz Abscheu

Die ganze Wahltheater geht mir zunehmend auf den Kranz mit den immer durchgestylteren und austauschbareren Sprüchen auf Plakaten (gibt es irgendeine Partei, die nicht das Wort "Kraft" oder Synonyme in irgendeiner Form als "Claim" besetzt?), den ganzen Lügen und Versprechen, dem durchschaubaren Vorwahl-Aktionismus. Warum ich trotzdem wählen gehe, darin hat mich nicht zuletzt ein Artikel auf taz.de bestärkt:

Wählen gehen trotz Abscheu

13
Nov
2008

Apropos Theater

Am kommenden Donnerstag, dem 20.11. und folgenden Abenden stehe ich zusammen mit anderen Amateur-Schauspielern des englischsprachigen Eclectic Theatre wieder auf der Bühne des Theaterhaus Rudi. Wer an diesen Tagen zufällig in Dresden weilt, sollte sich die Farce "What The Butler Saw" von Joe Orten nicht entgehen lassen.



Greeted with cries of “filth” from the audience at its premiere in London in 1969, What the Butler Saw is a sexual and political farce, a send-up of the mental health profession along with stabs at government, religion and sexuality. Come to an evening of comic mayhem, where no taboo remains unbroken.

Definitely not suitable for children!

8
Dez
2007

4
Dez
2007

Lotto-Wahn

Ich fühle mich verfolgt. Trotz meiner grund-ignoranten Haltung wird mir an jeder Ecke der "Riesenjackpot" um die Ohren gewedelt. Sei es im Restaurant, sei es an der Uni, sei es im Fenchel-Anis-Aufguss in der Sauna. Kann endlich mal irgendein Depp den Kram gewinnen, damit ich meinen Frieden habe?

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass 80% der Jackpot-Gewinner nach kurzer Zeit mit weniger dastehen als vor ihrem Gewinn. Offenkundig mangelt es vielen, die bereit sind, eine staatliche Blödheitssteuer zu zahlen an der Fähigkeit, mit einem Gewinn auch tatsächlich umzugehen.

Das scheint die klinisch lottofiebrigen "Qualitätsjournalisten" von Spiegel.de aber nicht weiter in ihrem Unterfangen zu stören, all den potentiell Spielsüchtigen mit einem unvermindert anhaltenden Schlagzeilentrommelfeuer die letzten Hemmungen aus dem Hirn zu blasen und die Zielgruppe der geistigen Unterschicht mit direkten Apellen an die niederen Instinkte aufzugeilen. ("Investitionspläne für Lottomillionäre" - "Nobelschlitten? Fußballclub? Glitzer-BH mit Riesenklunkern?")

Es ist einfach wiederlich, diesen nichtmal als Werbung gekennzeichneten unreflektierten Bockmist als Dauer-Headliner auf einer seriösen Nachrichtenseite ertragen zu müssen. Und jetzt habe ich den Mist auch noch in meinem Blog. Hilfe.

Warum ist die Lotto-Blödheitssteuer eigentlich nicht sittenwidrig?

7
Nov
2007

Zeitumstellung (2)

Manchmal wundere ich mich selbst über das Ausmaß meiner Trotteligkeit.

Heute habe ich erfahren, dass die Lehrveranstaltung letzten Dienstag sehr wohl pünktlich am gewohnten Ort stattgefunden hat, auch wenn bei meiner abgehetzten Ankunft eine völlig andere Gruppe vorort war, was mich nach fruchtlosem Nachfragen zum Umkehren nötigte...

Auf den Gedanken, dass ich auch hier eine Stunde zu früh da war, bin ich erst heute gekommen.

Schafft endlich die Sommerzeit ab und gebt wirren Menschen wenigstens *eine* verlässliche Konstante in ihr Leben!

Erleichterung

Wenn man stundenlang an der Uni, in der Chorprobe, im Bus, in der Straßenbahn sich das Hirn zermartert, wo und bei welcher Gelegenheit man den geliebten MP3-Player samt "unersätzlicher" Musiksammlung liegen gelassen hat - nur um beim Nachhausekommen geschockt festzustellen, dass das gute Stück ganz unschuldig auf dem Stuhl liegt, wo ihn der letzte Handgriff vor dem verspäteten Losrennen vergessen hatte.... das ist Erleichterung.

Und Senilität.

1
Nov
2007

Zeitumstellung

Ich bekomme es einfach nicht gebacken. Nicht allgemein, ich meine diesmal nur die halbjährlichen Zeitumstellungen. Den Sinn der Sommerzeit habe ich noch nie auch nur ansatzweise verstanden. An einem Morgen wie diesem, wo ich wegen eines aus völlig unerfindlichen Gründen eine Stunde vorgehenden Weckers zu nachtschlafener Zeit an der Uni aufschlage, erreicht dieses Unverständnis eine neue Größenordnung.

Nachdem mir die eigentlich nette Winterzeitumstellung nun so richtig vermiest wurde, "freue" ich mich schonmal besonders auf die Sommerzeit...
logo

Provisorium

Alles zu seiner Zeit...

Fotos

_______________

Sempf

Toxoplasmaist
Bin ab jetzt Toxoplasmaist! Ismen sind klasse! Erklärt...
Wongar (Gast) - 24. Feb, 12:46
On the road and final...
Eventuell sind die Hunde auch einfach irritiert, weil...
chrisi (Gast) - 4. Jan, 16:51
Verwirrtheit der Tiere
Das kann ja noch ganz andere Ausmaße annehmen....
Manolio (Gast) - 21. Dez, 12:32
Hehehe...sehr lustig,...
Hehehe...sehr lustig, das erinnert mich an unseren...
Kevin (Gast) - 20. Dez, 09:52
wenisgstens bei dir darf...
wenisgstens bei dir darf man noch posten ohne login... hab...
memodat - 14. Dez, 12:49

_______________

Audioscrobbler

Scaper's Last.fm Weekly Artists Chart

_______________

Suche

 

_______________

RSS

xml version of this page xml version of this page (summary) xml version of this topic

_______________

Status

Online: 4424 Tage
Aktualisiert: 24. Feb, 12:46

_______________


Audioblog
Australien
Fandom
Fotos
Fundsachen
Gänzlich uninteressant
Geekig
Hintern hoch!
Musikalisch
Schlaum
Wirr
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren