23
Sep
2005

Auf ein Neues (revisited)

Na sowas. Wer hätte damit gerechnet, dass ich hier nochmal was schreibe. Ich bin selbst ganz überascht, um nicht zu sagen perplex. Denn eigentlich kenne ich mich gut genug, um zu wissen, dass so ziemlich alles, was ich einmal anpacke, sich entweder beizeiten im Sande verläuft, gar nicht erst dem Stadium des Wäre-doch-mal-ganz-nett-Denkens entwächst oder aber mit Karacho vor den Baum fährt.
Dass ich nun doch den Weg zurück gefunden habe, nehme ich einfach mal als gutes Zeichen dafür, dass dieses Blog im Gegensatz zu meinen vorherigen Versuchen letztendlich doch Bestand haben erst im zweiten Anlauf scheitern wird.

Aber Schluss mit der ätzenden Negativdenkerei. Ich bin wieder da und es ist einiges passiert, seitdem ich vor mehr als zwei Monaten überstützt die Koffer, bzw. die Aldiplastiktüte Richtung Griechenland gepackt habe. Nichts allzu aufregendes natürlich. Und es ist wie immer wesentlich mehr *nicht* passiert, was aber ganz dringend hätte passieren sollen bzw. müssen, wenn es nach allgemeinen Notwendigkeiten bzw. dem ginge, was ich mir sonst noch alles für die Zeit vorgenommen hatte.

In diese Kategorie fällt zum Beispiel die Suche nach einem anderen Job (der alte entwickelt sich immer mehr zu einer angenehmen Melange aus unzumutbarer Schinderei und Psychofolter). Desweiteren: Fahrradreperaturen, Farscape-Untertitel-Übersetzungen, Gang nach SF-Community-Canossa, Kontaktaufnahme zu diversen alten Freunden, denen dringend klarzumachen ist, dass ich noch immer wese, Perspektivfindungen inklusive Auslandsreisen und finaler Studienplatzwahl. Und natürlich das Wiederflottmachen des Onlinebankings, um mit meinem nicht vorhandenen Geld 3 Monatsmieten nachzuzahlen. Und meinen Anteil am exorbitant teuren Griechenurlaub. Und einen Ersatz für meine Festplatte (Absturz aus 1m Höhe) sowie meine Digicam (Absturz aus 5m Höhe). Und einen neuer E-Bass. Und Klamotten, die kein Rote-Kreuz-Sack-Flair ausstrahlen. Und einen guten, stabilen Hanf-Strick. All das ist in dieser schönen langen Zeit (großteils nicht zum ersten Mal) nicht geschehen.

Stattdessen war ich zweieinhalb Wochen auf einer miesen, wenig erholsamen, dafür aber mordsteuren Griechenlandexkursion (das Wort "Urlaub" bekomme ich in dem Satz nicht sinnvoll unter) und danach zur Erholung zwei unproduktive Wochen lang zuhause. Und jetzt bin ich wieder hier. *juuubel* <-- *insert Marvin-Gesichtsausdruck here*

Ok, es reicht langsam? Schön. jemand trete mich...

*Autsch*

Danke. Jetzt geht's mir bes... *GAK*

Einmal hätte auch gereicht!

*rennt panisch mit den Armen um sich wedelnd durch das Zimmer und kollidiert mit der Schrankwand*

(Wie schreibt man "Neues" bzw. "neues" nun eigentlich nach n.d.R.?)

Trackback URL:
http://nager.twoday.net/stories/1001839/modTrackback

logo

Provisorium

Alles zu seiner Zeit...

Fotos

_______________

Sempf

Toxoplasmaist
Bin ab jetzt Toxoplasmaist! Ismen sind klasse! Erklärt...
Wongar (Gast) - 24. Feb, 12:46
On the road and final...
Eventuell sind die Hunde auch einfach irritiert, weil...
chrisi (Gast) - 4. Jan, 16:51
Verwirrtheit der Tiere
Das kann ja noch ganz andere Ausmaße annehmen....
Manolio (Gast) - 21. Dez, 12:32
Hehehe...sehr lustig,...
Hehehe...sehr lustig, das erinnert mich an unseren...
Kevin (Gast) - 20. Dez, 09:52
wenisgstens bei dir darf...
wenisgstens bei dir darf man noch posten ohne login... hab...
memodat - 14. Dez, 12:49

_______________

Audioscrobbler

Scaper's Last.fm Weekly Artists Chart

_______________

Suche

 

_______________

RSS

xml version of this page xml version of this page (summary)

_______________

Status

Online: 4825 Tage
Aktualisiert: 24. Feb, 12:46

_______________


Audioblog
Australien
Fandom
Fotos
Fundsachen
Gänzlich uninteressant
Geekig
Hintern hoch!
Musikalisch
Schlaum
Wirr
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren